Zum Thema Nutzung von Amazon

Guten Tag,

das Unternehmen Amazon spaltet Onlinekunden und Kreative in ähnlicher Weise. Man ist für oder gegen den Webgiganten aus den Vereinigten Staaten. Obwohl ich kein absoluter Anhänger des Portals bin und mich auch nicht in die Reieh der absoluten Gegner einordnen lasse, möchte ich mich in diesem Beitrag zu Amazon äußern, weil die Diskussion über den Global Player für Selfpublisher und andere Buchmenschen wichtig ist.

Es ist nicht das erste Mal, dass ich mir Gedanken über Amazon mache. Hier findet Ihr einen Link zu einem Artikel meines Hauptblogs aus dem Jahr 2014:

https://texthaseonline.com/2014/08/13/texthase-online-zum-thema-zusammenarbeit-und-bestellungen-bei-amazon/.

Das Fazit, das ich im oben genannten Post gezogen habe, gilt nach wie vor. Inzwischen kaufe ich bei Amazon nur noch Ebooks, da ich diese mit der Kindleapp auf meinem iPhone bequem lesen kann, und da es manche Ebooks nur bei Amazon gibt. Allerdings nutze ich für die Lektüre von elektronischen Büchern nicht nur Amazon. Manche Nachteile, die ich im oben genannten Beitrag erwähnt habe, sind nah wie vor aktuell. Dazu gehören auch solche, die andere Onlineportale ebenfalls aufweisen. Ein Beispiel für derartige Onlineunsitten ist, dass man überdies Smartphoneapps, mit denen man digitale Inhalte hören oder lesen kann, nicht kaufen kann.

Wie in den beiden Artikeln von Gestern und Vorgestern zu lesen war, habe ich inzwischen auch taufrische Erfahrungen mit Amazon bezogen auf die Veröffentlichung eigener Bücher. Hierzu lautet mein Fazit, dass man gut und einfach Ebooks auf Amazon erstellen kann. Das ist auch im Blindflug möglich. Da Amazon aber Gott sei Dank immer noch kein Monopol hat, und da es andere gute Möglichkeiten zur Publikation von Ebooks gibt, werde ich auch für mein neuestes Buch nicht auf Gedeih und Verderb und erst recht nicht für immer und ewig bei KDP-Select exklusiv angemeldet bleiben. Wahrscheinlich werde ich beizeiten den ersten Band des Felicitasprojekts bei http://www.epubli.de einstellen.

Selbstbewusste Konsumenten und Kreative, die die Vielseitigkeit der Onlineangebote in ihrem eigenen Interesse verwenden und sich nicht auf diese Mentalität, wer nicht absolut für uns ist, ist absolut gegen uns, einlassen, erhalten Vielfalt und verhindern Monopolisierung. Gemeinsam sind wir stark! 😉

Liebe Grüße

Paula Grimm

Advertisements

Autor: Texthase Online

Diesen Blog führe ich seit dem 16. November 2012. Als Autorin benutze ich das Pseudonym Paula Grimm. In diesem Blog findet Ihr nicht nur Prosatexte, Haikus und Essays sondern auch Wissenswertes über das Schreiben, Barrierefreiheit, Internetshops und Webseiten, die ich bei meinen Streifzügen durch das Web finde und alles, was mich privat und beruflich interessiert. Christiane (Texthase Online)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s