Karriere & Kommunikation: Foren für jeden Autorengeschmack

Guten Tag in die Buchmacherrunde,

zunächst einmal möchte ich mich ganz herzlich für die Reaktionen auf den ersten Beitrag dieser Serie in der Buchmacherkladde bedanken! Das Feedback zeigt mir, dass das Thema dieser Artikelreihe für Autoren und vor allem für Selfpublisher interessant und wichtig ist. Ich muss jedoch anmerken, dass ich mich nur noch in diesem Post mit dem weiten Feld der Foren befassen werde. Schließlich gibt es noch viele andere Möglichkeiten der Kommunikation für Autoren im Web. Und ganz ehrlich gestanden, sind diese anderen Formen des Erfahrungsaustauschs für mich persönlich einfacher und besser zu bedienen.

Foren bieten vielseitige Möglichkeiten Inhalte einzustellen und sich darüber mit Lesern und Autorenkollegen auszutauschen. Da ist für jeden Geschmack sicherlich etwas dabei. Da man sich aber wohl nicht nur in Foren „herumtreiben“ will und auch noch etwas schreiben möchte, über das man sich dann austauschen kann, kann man nicht alle Foren kennen und auf Herz und Nieren prüfen. Also kommen hier nur einige Beispiele.

Ein „reines“ Autorenforum ist das Forum deutscher Schriftsteller: http://www.dsfo.de. Die Anmeldung ist kostenfrei. Ein Beitrag wird zum Einstand verlangt. Den Administratoren ist es wichtig, dass Schriftsteller nicht nur Diskussionsangebote machen sondern auch über Werke anderer Schriftsteller diskutieren. Wer selbst ein Werk eingestellt hat, muss danach erst einmal zwei andere Beiträge kommentieren.

Ich habe einen Account bei Dsfo. Aber ich komme auch in diesem Forum nur sehr mühsam mit der Verwaltung zurecht, was mich über Gebühr Zeit kostet. Und da ich mit farblich markierten Bereichen, z. B. einzelnen Worten oder Komata, gar nichts anfangen kann, hilft mir die vielseitige Ausstattung des Forums nicht. Aber Autoren diskutieren vielseitig und auf Augenhöhe miteinander. Es gibt auch Wettbewerbe zu bestimmten Themen. Die Sortierung der Kategorien ist vielseitig. So gibt es beispielsweise auch eine Rubrik Werkstatt.

Für Lyriker könnte dieses Forum hier interessant sein: http://www.gedichte-oase.de. Auch in dieses Portal kann man wie im Dsfo Werke einstellen und Kommentare erhalten. Auch dieses Forum ist vielseitig und gut geordnet.

Ein weiteres Forum, bei dem Werke in unterschiedlichen Sprachen eingestellt, gelesen und kommentiert werden können, ist, http://www.estory.de. Von der deutschsprachigen Seite aus kann man ganz leicht zu Foren in anderen Sprachen gelangen.

Zu guter Letzt sei noch ein sehr bekanntes Forum erwähnt: http://www.kurzgeschichten-welt.de. Wie bei den anderen genannten Portalen ist auch hier die Registrierung kostenfrei. Außer bei Dsfo diskutieren in den Foren Leser und Autoren miteinander. Wer also Werke im Computer hat, die noch nicht als Buch herausgekommen sind, zu dem eine Diskussion gewünscht wird, der findet in allen genannten Foren dieses Posts die Möglichkeit dazu und findet in diesen oder anderen Gemeinschaften diejenige, die er gut bedienen kann und den Umgangston findet, der ihm gefällt und gut tut. Viel Vergnügen beim Stöbern in den Foren, bei der Arbeit darin und bei der Suche nach weiteren Communities!

Liebe Grüße

Paula grimm

Advertisements

Autor: Texthase Online

Diesen Blog führe ich seit dem 16. November 2012. Als Autorin benutze ich das Pseudonym Paula Grimm. In diesem Blog findet Ihr nicht nur Prosatexte, Haikus und Essays sondern auch Wissenswertes über das Schreiben, Barrierefreiheit, Internetshops und Webseiten, die ich bei meinen Streifzügen durch das Web finde und alles, was mich privat und beruflich interessiert. Christiane (Texthase Online)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s