Erfahrungsbericht: Paula Grimm bei was liest du!

Guten Tag in die Buchmacherrunde,

hatte ich mir nicht fest vorgenommen die Onlineforen zu meiden? – Ja, ich hatte diesen Entschluss gefasst, da mir bislang kein Forum untergekommen war, dass ich im Blindflug hatte bedienen können. Diese Entscheidung galt natürlich auch für Literaturforen, denn bei http://www.lovelybooks.de und http://www.dsfo.de war die Bedienung für mich nur teilweise möglich. So konnte ich beiLovelybooks keine Rezensionen einstellen.

Als ich gestern Felicitas: Die ersten sieben Leben eines Pumas als Taschenbuch bei http://www.bookmundo.de veröffentlicht habe, erhielt ich die Empfehlung http://www.wasliestdu.de zu nutzen, um mich über gelesene und eigene Bücher auszutauschen.

Ich habe mir dieses Portal heute mal zu Gemüte geführt und mich zunächst probehalber angemeldet. Inzwischen habe ich dort mein Profil eingestellt, ein Bisschen was in die Bücherregale gestellt, die man dort hat und eine Rezension geschrieben.

Die Registrierung war einfach und kostenlos, obwohl es mich zunächst irritiert hat, dass man bei der Erstanmeldung einen Code angeben soll, von dem ich immer noch nicht weiß, worum es sich dabei handelt. Diese Funktion ist allerdings optional. Ich konnte mich mit meinem Nutzernamen Paula Grimm, meiner Emailadresse und meinem Passwort ganz einfach und schnell registrieren.

Schon bei der Einrichtung meines Profils habe ich festgestellt, dass man Textfelder, z. B. die eigene Beschreibung im Blindflug nur einstellen kann, wenn man den Text vorschreibt, in die Zwischenablage kopiert und über die Funktion einfügen in das entsprechende Feld einsetzt. Das ist darauf zurückzuführen, dass Sprachausgaben, Vergrößerungen und Brailledisplays nicht ganz so gut mit den Formularen zusammenarbeiten. Wenn ich die Texte im vorgesehenen Feld erst schreibe, springt der Cursor wild herum. Da ich oft Texte, die ich in meine Blogs, Emails etc. setzen möchte, vorschreibe, macht mir dieses kleine Problem kaum etwas aus.

Nutzern werden bei was liest du verschiedene Bücherregale zur Verfügung gestellt, z. B. gelesene Bücher, Favoriten usw. Möchte man seine Regale füllen, sucht man ein Buch, das man kennt über die Suchfunktion und kann es, wenn es gefunden wurde, in eines seiner Regale oder in mehrere einstellen, bewerten und eine Rezension schreiben. Die Links mit den Punkten zur Bewertung sind beschriftet, können also im Blindflug gefunden werden und funktionieren auch mit Screen Readern. Was mir besonders gefällt, ist, dass auch halbe Punkte vergeben werden können.

Bei der Erstellung von Rezensionen gilt, was ich oben bereits erwähnt habe, den Haupttext der Buchbeschreibung kann im Blindflug nur mit Hilfe der Einfügefunktion eingestellt werden. Ich hoffe, dass die Bedienbarkeit bei Leserunden ähnlich gut funktioniert, damit ich für gutes Lesefutter und für eigene Bücher auch Leserunden machen und an ihnen teilnehmen kann.

Wer Bücher macht und für seine eigenen Werke Leserunden anbieten möchte, findet bei was liest du eine gute Alternative oder eine zusätzliche Möglichkeit zu Lovelybooks, um sich im Web mit Lesern und Kollegen über Bücher auszutauschen. Allerdings ist diese Community wohl kleiner als Lovelybooks.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Advertisements

Autor: Texthase Online

Diesen Blog führe ich seit dem 16. November 2012. Als Autorin benutze ich das Pseudonym Paula Grimm. In diesem Blog findet Ihr nicht nur Prosatexte, Haikus und Essays sondern auch Wissenswertes über das Schreiben, Barrierefreiheit, Internetshops und Webseiten, die ich bei meinen Streifzügen durch das Web finde und alles, was mich privat und beruflich interessiert. Christiane (Texthase Online)

5 Kommentare zu „Erfahrungsbericht: Paula Grimm bei was liest du!“

  1. Danke für die Einschätzung. Ich hatte mir zwar auch geschworen, mich von Online-Foren fern zu halten. Andererseits scheinen sich solche Leserforen großer Beliebtheit zu erfreuen und ohne viel Mehraufwand „bespielbar“ zu sein. Außerdem sind sie eine gute Möglichkeit, Kontakt zu potentiellen Lesern zu finden, auch wenn ich nicht weiß, ob sich Leserunden auch bei Kurzgeschichten lohnen..

    Gefällt mir

    1. Hallo Nike,

      herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Zu Wasliestdu wird es noch einen zweiten Erfahrungsbericht geben. Und dabei geht es vor allem um die Leserunden, die in diesem Forum anders sind, als man es von Lovelybooks kennt. Und es geht um die von Dir angesprochene Kontaktpflege mit Lesern und Kollegen!

      Liebe Grüße

      Paula Grimm

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Paula,
        nur keine Hektik und schon gar nicht meinetwegen. Ich bin morgen sowieso den ganzen Tag unterwegs und werde kaum zum Lesen kommen.
        Aber ich freue mich, von dir zu lesen!
        Liebe Grüße
        Nike

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s