Pseudonym – Sich als Autor einen Namen machen oder eine Marke schaffen

Guten Tag Ihr lieben Buchmenschen,

der folgende Artikel aus der Berliner Zeitung hat mich dazu inspiriert diesen Beitrag zum Thema Pseudonym zu verfassen:
http://www.berliner-zeitung.de/kultur/literatur/elena-ferrante-lasst-uns-unsere-geheimnisse–24948210 . Grundlegende Informationen zum Thema Deck- oder Künstlername gibt es im Wikipediaartikel:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pseudonym .

Die Geschichte meines eigenen Pseudonyms Paula Grimm ist schnell erzählt. Ich nutze es seit Februar 2011 und ehre damit meine Mutter, deren Geburtsname Grimm war, und deren zweiter Vorname Paula war. Sie war im Juli 2010 verstorben. Ein Grund dafür diesen Autorennamen zu wählen war, dass ich für meine schriftstellerische Arbeit einen einfachen Namen haben wollte, schließlich gab es im Umgang mit Behörden und offiziellen Stellen mit meinem offiziellen Nachnamen immer wieder Schwierigkeiten. Ich wollte es meinen Leserinnen und Lesern etwas einfacher machen. Dahinter steckt aber auch ein gewisses Bekenntnis zu der mütterlichen Linie meiner Herkunft.

Zu diesem Zeitpunkt, im Februar 2011 bestand auch die Möglichkeit einer Veröffentlichung bei einem frisch gegründeten Verlag. Und der Eintrag eines Pseudonyms ob es sich um einen offenen oder geschlossenen Autorennamen handelt, ermöglicht die Trennung von Privat- und Arbeitspost. Denn mit einem eingetragenen Pseudonym ist offiziell die Erlaubnis verbunden, ein Postfach unter dem im Personalausweis eingetragenen Künstlernamen zu führen, zu dem dann die berufliche Post gesendet werden kann. Verlage sind dann verpflichtet Fanpost, Anfragen für Interviews et c. an die Adresse des Postfachs zu senden.

Ich hatte vor mein Pseudonym bei der Erstellung meines neuen Personalausweises eintragen zu lassen. Das ist offiziell möglich. Allerdings haben die Behörden bei diesem Verfahren einen Ermessensspielraum. Es kann also sein, dass die Mitgliedschaft in der KSK (Künstlersozialkasse), vorgelegte Veröffentlichungszahlen usw. nicht ausreichen, um den zuständigen Sachbearbeiter von der Notwendigkeit und der Rechtfertigung des Eintrags in den Personalausweis zu überzeugen.

Es gibt allerdings auch noch eine zweite Möglichkeit, von der viele Künstler Gebrauch machen. Es ist möglich das eigene Pseudonym in der Bundesrepublik oder europaweit als Marke sichern zu lassen. Informationen zum Eintrag eines Künstlernamens in den Personalausweis oder als Marke findet Ihr unter
https://www.recht-freundlich.de/markenrecht/kuenstlername-eintragen-lassen .

Mir ist es übrigens nicht gelungen den Namen Paula Grimm in meinen neuen Personalausweis eintragen zu lassen. Doch damit ist das Thema mein Pseudonym eintragen zu lassen für mich keineswegs erledigt. Mit etwas mehr Reputation und höheren Verkaufszahlen werde ich irgendwann die dreistellige Summe investieren, um Paula Grimm als Marke bundesweit oder auf europäischer Ebene eintragen und damit sichern lassen.

Die Paula Grimm kann man sich gut merken, meine Mutter hätte ihre Freude an diesem Namen. Bei der Paula ist immer irgendwas los oder zu tun, sodass sie inzwischen ihre eigene Geschichte hat, die durchaus noch von einer kleinen zu einer größeren Erfolgsgeschichte werden kann. 😉

Pseudonyme, die als Marke verbrieft sind, sind vor allem auch für diejenigen Autorinnen und Autoren interessant, die an Gemeinschaftswerken arbeiten oder in verschiedenen Genres schreiben. Ich wünsche allen viel Erfolg bei der Arbeit, mit den bereits veröffentlichten Werken und ob mit oder ohne Pseudonym!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Advertisements

Autor: Texthase Online

Diesen Blog führe ich seit dem 16. November 2012. Als Autorin benutze ich das Pseudonym Paula Grimm. In diesem Blog findet Ihr nicht nur Prosatexte, Haikus und Essays sondern auch Wissenswertes über das Schreiben, Barrierefreiheit, Internetshops und Webseiten, die ich bei meinen Streifzügen durch das Web finde und alles, was mich privat und beruflich interessiert. Christiane (Texthase Online)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s