In eigener Sache: 01. Bericht über den Netzroman Felicitas – Texte aus tausendundeiner Nacht Band I.

Liebe Buchmenschen,

da ich in den letzten Wochen nicht auf dem Posten war, kam es zu Verzögerungen bei der Arbeit. Hier kommt der erste Bericht über die Entwicklung des Netzromans Felicitas – Texte aus tausendundeiner Nacht Band I. Die bereits geschriebenen Kapitel der Erstfassung des zweiten Teils des Felicitasprojekts findet ihr auf http://www.tausendundeinprosaik.de. Den ersten Bericht über den Netzroman findet ihr unter

https://texthaseonline.com/2017/01/24/01-in-sachen-netzroman-von-stillen-gasten-stippvisiten-und-verzogerungen/.

Ich freue mich auf jede Anregung, Frage und Kritik zum Thema Netzroman und zum Projekt selbst, über Leser und Abonnenten des Netzromans und wünsche euch viel Erfolg bei euren eigenen Projekten!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Advertisements

0002. An der Pinnwand und Werkstattbericht

Guten Tag liebe Buchmenschen,

es gibt Informationen für die Pinnwand und einen Werkstattbericht.

PINNWAND

dieser Blog ist auch der Ort, an dem ihr Informationen über Aktionen für Buchmenschen einstellen könnt. Vorstellungen von Workshops, Lesungen und anderen Buchevents sind hier herzlich willkommen. Meldet euch einfach via Mail bei mir!

WERKSTATTBERICHT

Ab heute ist das nächste Kapitelchen des Netzromans unter dem folgenden Link online:
https://texthaseonline.com/2016/11/29/texte-aus-tausendundeiner-nacht-fuer-tausendundeinen-guten-geist-ist-online/. Im Blog, in dem der Netzroman steht, habe ich Veränderungen des Themes vorgenommen und den Besucherzähler neu eingestellt. Außerdem habe ich etwas recherchiert, zum Beispiel über das Lesefutter für Felicitas.

Am Donnerstag oder Freitag folgt der nächste Beitrag im Netzroman. Ab sofort geht es wirklich zurück ins Jahr 2000. Das Kapitel von heute ist nämlich nur eine ausführliche Widmung von Felicitas und enthält am Anfang ein kleines Motto. 😉

Liebe Grüße

Paula Grimm

0001. Werkstattbericht und Pinnwand

Guten Tag liebe Buchmenschen,

ab sofort gibt es die Artikel mit einer fortlaufenden Nummer und der Überschrift Werkstattbericht und Pinnwand. In diesen Beiträgen gibt es Hinweise und Erfahrungs- und Arbeitsberichte von mir. Da könnt Ihr lesen, was geht und nicht geht.

Posted:
Ab jetzt können alle, die ihr Lesefutter lieber in die Hand nehmen wollen und Taschenbücher mögen, auch den ersten Felicitasroman bei mir selbst kaufen. Wer kein Paypalkonto besitzt, kann sich per Mail bei mir melden, um das Taschenbuch zu bekommen. Hier geht es zu meinen Taschenbüchern:

Romane/Taschenbücher

Denkzettel

Wer sein Buchprojekt, sich selbst oder seine Arbeit hier in der Buchkladde mit einem Beitrag vorstellen möchte, kann sich jeder Zeit an mich wenden, um einen Gastartikel veröffentlichen zu lassen. Das kostet zumindest bis Ende des Jahres keinen müden Cent. Wahrscheinlich wird das auch in 2017 so bleiben.

Werkstatt- und Erfahrungsbericht

Rund lief es heute morgen mit dem Schreiben nicht. Aber etwas ging doch. Dreihundertfünfzig Worte in knapp zwei Stunden sind in der Fortsetzung des ersten Kapitels geschrieben. Doch erst am Mittwoch kommt das Ergebnis online.

Liebe Grüße

Paula Grimm

The final Countdown für meinen Netzroman – Zehn Tage zehn Aufgaben – 04. Einladung für Kolleginnen und Kol legen

Guten Tag Ihr Buchmenschen,

dieser kurze Beitrag meiner zehnteiligen Artikelreihe ist speziell für Euch Kollegen:

https://texthaseonline.com/2016/11/09/the-final-countdown-fur-meinen-netzroman-zehn-tage-zehn-aufgaben-04-einladung-fur-kolleginnen-und-kol-legen/. Was ich noch vergessen habe zu erwähnen, ist, dass Ihr Euch auch an mich wenden könnt, wenn Ihr ebenfalls einen Netzroman schreiben wollt oder schon dabei sind. Ich möchte gern bei solchen Projekten mitmachen und bin nicht fies davor andere Genres zu lesen. Alles erdenklich Gute für Euch!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Schreibwettbewerbe im Dezember von Christian Wolfgang Büge

Guten Tag Buchmenschen,

einen Anspruch auf Vollständigkeit gibt es bei der Sammlung der Wettbewerbe für den Dezember 2016 natürlich nicht. Aber es ist eine bunte Mischung von Angeboten, an denen Dichter, Theater- und Prosaautoren sowie Übersetzer teilnehmen können, zusammen gekommen. Auch diejenigen Autoren, die gerade am NaNoWriMo teilnehmen, könnten fündig werden. Es sind auch Wettbewerbe dabei, die zu größeren Projekten passen. Und nicht alle Ausschreibungen enden am 01. Dezember. Hier geht es zum Beitrag:

https://christianbuege.wordpress.com/2016/11/01/schreibwettbewerbe-im-dezember-16/#more-456.

Mir ist bei der Durchsicht des Artikels aufgefallen, dass es diesmal bezogen auf die Genres, die Regionen und die Altersgruppen wirklich ein breit gefechertes Angebot ausgeschrieben wurde.

Ich wünsche Euch allen einen erfolgreichen November und Dezember und drücke denjenigen, die am NaNo oder an einem Wettbewerb teilnehmen, fest die Daumen.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Stellt Euch vor! :)

Guten Tag Ihr Buchmenschen,

es tut sich immer irgendetwas auf dem Buchmarkt und bei den Buchmenschen. Die Themen werden mir aus diesem Grund sicherlich nicht so schnell ausgehen. Und was sich so für mich tut, was ich tue, taugt zum Lernen vielleicht auch nur am abschreckenden Beispiel. Aber ich möchte auch gern andere Buchmenschen zu Wort kommen lassen.

Aus diesem Grund erinnere ich daran, das in diesem Blog auch für Beiträge anderer Buchmenschen Platz ist. Bis Ende des Jahres ist mindestens Zeit, Eure Selbst- und Buchporträts in der Buchmacherkladde kostenfrei einzustellen. Auch Lesungen und Seminare können auf jeden Fall bis Ende des Jahres eingestellt werden. Mailt mir einfach Euren Beitrag mit den entsprechenden Kontaktdaten, damit die Artikel in diesem Blog eingestellt werden können. Ich freue mich auf Eure Beiträge!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Literaturwettbewerbe und Ausschreibungen für November 2016 und mehr

Guten Tag in die Buchmacherrunde,

der Herbst wird bunt! Das gilt auch für diejenigen Autorinnen und Autoren, die auf der Suche nach Literaturwettbewerben und dauerhaften Ausschreibungen von Verlagen und Zeitschriften sind. Wer sich wagt an Wettbewerben teilzunehmen, wird unter dem folgenden Link vielleicht fündig:

https://christianbuege.wordpress.com/2016/10/15/schreibwettbewerbe-im-november-16/. Natürlich sind auch die üblichen verdächtigen, Regionalpreise und -stipendien dabei. Dennoch werden sicherlich nicht nur Autorinnen und Autoren unter 40 Jahren aus Baden-Württemberg, Hessen und Pudlitz fündig. 😉 Und auch die dauerhaften Ausschreibungen, die Verlage und Zeitschriften bieten, sind für manche Schreibende sicher auch mehr als eines Blickes würdig.

Ich drücke allen Lyrikern, Essayisten, Erzählern und Theaterautoren ganz fest die Daumen und wünsche gutes Gelingen und viel Erfolg mit den Projekten, die an Wettbewerben und Ausschreibungen teilnehmen!

Liebe Grüße

Paula Grimm